Das Lokal

2021 LH KulturSommer 02 Duisburger Kultursommer 2021

Lokal Harmonie im Kant-Park!

Fr., 16.07.21: 19:30 h NICOLAS DARK // 20:30 h ANTINATIONAL EMBASSY
Mi., 21.07.21: 19:00 h MARIA NEUMANN: LUCKY // 20:00 WIR HATTEN WAS MIT BJÖRN
Do., 22.07.21: 19:00 h TSIRANI-QUARTETT // 20.30 h: MUSTAFA ZEKIROV: MUSIKALISCHE BALKANREISE

Karten  (20 € / 10 € / 1 €): https://duisburger-kultursommer.reservix.de/events


Das Lokal Harmonie beteiligt sich am Duisburger Kultursommer 2021 mit drei eigenen Outdoor-Veranstaltungstagen im Kantpark in Duisburg-Mitte!

Der Duisburger Kultursommer reicht vom 14. Juli bis 22. August 2021. Das Lokal Harmonie ist mit seinen Beiträgen – immer zwei Aufführungen je Veranstaltungstag – sehr früh im Kantpark präsent, am und mit:

FR, 16.07.21: ANTINATIONAL EMBASSY & NICOLAS DARK MI, 21.07.21: MARIA NEUMANN: LUCKY & WIR HATTEN WAS MIT BJÖRN DO, 22.07.21: TSIRANI-QUARTETT & MUSTAFA ZEKIROV: MUSIKALISCHE BALKANREISE

Wir freuen uns enorm, dass wir und unsere künstlerischen Partner*innen endlich wieder auftreten und wir Euch als unsere Gäste hierzu einladen dürfen! Hoffentlich bald auch wieder in unserem schönen Lokal Harmonie in Duisburg-Ruhrort. Zuvor und mit ganz besonderer Lust und Energie im Kant-Park in Duisburg-Mitte! Kommt uns dort besuchen! Und erzählt es allen weiter! Wir dürfen statt bei uns im Lokal nur 40 im Kantpark über 300 Menschen als Publikum empfangen. Nach so langer Garnicht-Begegnung: Ein Fest!

Antinational Ambassy 1 cMatthias Coers zweischritte

FR 16.07.: ANTINATIONAL EMBASSY! (Fotos: Matthias Coers / zweischritte.berlin)

Kurz zur Orga (..., aber hilfreich):
Ticket-VVK: Der ist leider nötig, v.a. für die Corona-Registrierung. Wir haben unser solidarisches Hut-Prinzip bestmöglich in das Ticket-System übertragen. Der Eintritt für jeden gesamten Abend beträgt 10 € (normal), 1 € (ermäßigt) oder 20 € (support). Die Preiskategorie wählt jede*r Besucher*in in eigener Einschätzung seiner/ihrer ökonomischen Möglichkeiten. Es erfolgt keine Kontrolle irgend einer behördlich bescheinigten Berechtigung. Jede*r ist willkommen! Hier geht’s zum Kartenkauf! [link].
Und noch ein Hinweis zu diesem VVK-Tool: Es ist dort immer wieder von Ticketzusendung und Preisen dafür die Rede – einfach ignorieren und immer weiter klicken, am Ende "print@home" für Ticket selber ausdrucken oder/und Ticket auf Smartphone auswählen, das kostet nix und das Ticket ist sofort da!
Und ein letzter: Wir haben uns das bereits mit Bühne + Tribüne aufgebaute Zelt angesehen und empfehlen: Bucht Plätze in der Mitte!!

Corona-Schutz: Bei der Ticket-Buchung müsst Ihr einen festen Platz buchen, der dann Eurer ist. Eine Maske müsst Ihr dort schönerweise nicht tragen. Aber Ihr müsst beim Einlass eine behördlich anerkannte Genesung, Impfung oder Testung vorweisen. Einen Easy-Test-Container gibt’s unweit vom Kantpark auf dem Vorplatz des Duisburger Hbf. Und zu Veranstaltungen auch einen im Kantpark. Da könnte aber eine Schlange entstehen, also besser vorher entspannt woanders testen.

Und so und dann:

LH KulturSommerLH KulturSommerLH KulturSommer

Willkommen beim Lokal Harmonie im Kant-Park!

 


LINE UP

FR, 16.07.21:
ANTINATIONAL EMBASSY & NICOLAS DARK

Direkt am ersten Kultursommer-Freitag im Kantpark präsentiert das Lokal Harmonie ein absolutes musikalisches und politisches Highlight. We are very proud to present: Das erste Post-Lockdown-Konzert der multinationalen, multilingualen und musikalisch radikal diversen Formation ANTINATIONAL EMBASSY !! Energiegeladener Ska-Rock, Reggae, Hip-Hop und andere musikalische Genres gemixt mit politischer Power und musikalischem Empowerment – ein einzigartiges Ereignis!
Beginn: 20.30 h. Weitere Infos: siehe unten.

Vor Ihrem Auftritt präsentiert Lokal-Harmonie-Matador Klaus Steffen aka Nicolas Dark Lieder und Geschichten aus der Welt des Schattenkioks.
Beginn: 19.30 h. Weitere Infos: siehe unten.

Einlass: 19.00 h

=> Kartenbuchung für diesen 1. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

  • Freitag, 16. Juli 2021, 19:30 Uhr /// Lieder und Geschichten aus der Welt des SCHATTENKIOSK  /// Klaus Steffen ist Nicolas Dark: /// MENSCHEN, TIERE, DEPRESSIONEN

  • Nicolas Dark

    Als-ob-Art Pionier und UnSpoken-Word-Ventriloquist Klaus Steffen spielt ein Konzert mit Liedern aus der Ruhr-Trilogie (RUHR LEER, Stunde RUHR, Im Emscherbruch), dem Frühwerk (GESICHTSPORSCHE) sowie brandneue Desert-Rock-Meditationen aus seiner eben angebrochenen, staubigen Spätphase.

    Zwischen den Stücken wird sein misanthropes Alter Ego Nicolas Dark unwillig zu erklären versuchen, warum er an seinem kosmischen Späti, dem in irgendeiner gottverlassenen Dimension zwischen Raum und Zeit gelegenen SCHATTENKIOSK, wirklich niemandem irgendwas verkaufen will, was die Leute aber offenbar nicht davon abhält, ihm trotzdem die Bude einzurennen – und nichts zu kaufen.

 

  • Freitag, 16. Juli 2021, 20:30 Uhr /// Konzert: ANTINATIONAL EMBASSY /// The art of rebellion. Flowing Circus. Kein Mensch ist illegal!

    Darlino – Vocals | Sad C – Vocals | PTK – Vocals | Lenni el Loco – Guitar | Raskinky K – Bass | Julius – Drums | Joel – Saxophone

  • Antinational Ambassy 2 cMatthias Coers zweischritte.berlin Web

    Antinational Embassy – der Name ist Programm: Die Band ist und hat eine antinationale Botschaft. Aktuell besteht die Formation aus sieben Musikern und Sängern aus verschiedenen Teilen mehrerer Kontinente, insbesondere Afrika, Amerika und Europa. Die Gruppe entstand 2013 in der besetzten Universität in der Ohlauer Straße in Berlin-Kreuzberg während der damals starken sozialen Flüchtlingssolidaritätsbewegung und dem Widerstandskampf auf dem Oranienplatz in Berlin. In den Jahren ihres Bestehens waren noch viele andere Musiker*innen Teil der Band und ihrer Bewegung: Menschen, die weiter migriert sind, die abgeschoben wurden, die gestorben sind. In den Liedern der Band sind ihre Einflüsse weiterhin präsent.

    Antinational Embassy - the name says it all: The band has an anti-national message. Currently, the formation consists of seven musicians and singers from different parts of several continents, especially Africa, America and Europe. The group was formed in 2013 in the squatted university in Ohlauer Straße in Berlin-Kreuzberg during the then strong social refugee solidarity movement and the resistance struggle at Oranienplatz in Berlin. During the years of their existence, many other musicians were part of the band and their movement: People who have continued to migrate, who have been deported, who have died. Their influences are still present in the band's songs.

  • Mit einer immer wieder neuen, immer kraftvollen, energiegeladenen Mixtur aus Reggae, Ska-Rock, Hip-Hop und anderen musikalischen Genres verbreitet Antinational Embassy die Botschaft: „We are one!“ Und dass die Bewegungsfreiheit in all ihren Dimensionen ein Grundrecht für jedes Lebewesen ist! Und dass der Widerstand gegen Ungleichheit und Ungerechtigkeit und dass aktive Solidarität verdammte Pflicht für uns alle sind! Die Musik von Antinational Embassy fordert auf zum radikalen Engagement – und ebenso zum begeisterten Hören und zum Tanzen!

  • With an always new, always powerful, energetic mixture of reggae, ska-rock, hip-hop and other musical genres, Antinational Embassy spreads the message: "We are one!" And that freedom of movement in all its dimensions is a fundamental right for every living being! And that resistance against inequality and injustice and active solidarity are damned duties for all of us! The music of Antinational Embassy calls for radical engagement - and also for enthusiastic listening and dancing!

  • AntinatinalEmbassy TanzInOBhelle

    Seit 2013 spielt Antinational Embassy abwechselnd mit verschiedenen Projekten wie Peter Fox (Seed), Irie Revoltes, Refpolk und dem Kollektiv Zecken Rap, PTK u.v.a.. Auftritte erfolgten in sehr unterschiedlichen Clubs wie Drugstore, SO36, Tommy Haus, Yaam sowie auf vielen öffentlichen Plätzen und bei verschiedenen Demos und Solidarity-House-Projekten, außerdem in mehreren Universitäten und einmal auch in der Staatsoper Berlin.
    Im September 2019 reiste Antinational Embassy nach Athen. Hier entstand auch das unten verlinkte Doku-Video zu ihrer Geschichte, ihrem politischen Engagement und zu ihrer Musik.
    Derzeit befindet sich die Band im Aufnahmeprozess ihres zweiten Albums sowie des parallelen Hip-Hop-Reggae-MCs-Projektes „Elevation“.

  • Since 2013, Antinational Embassy has played alternately with various projects such as Peter Fox (Seed), Irie Revoltes, Refpolk and the collective Zecken Rap, PTK and many more. Performances took place in very different clubs such as Drugstore, SO36, Tommy Haus, Yaam as well as in many public places and at various demos and Solidarity House projects, also in several universities and once also at the Staatsoper Berlin.
    In September 2019, Antinational Embassy travelled to Athens. This is also where the documentary video linked below about their history, political engagement and music was made.
    Currently, the band is in the process of recording their second album as well as the parallel hip-hop reggae MCs project "Elevation".

    https://www.facebook.com/antinationalembassy

  • AntinationalEmbassyStartbildDoku

  • https://vimeo.com/433396774

 => Tickets für diesen 1. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

 

MI, 21.07.21: MARIA NEUMANN: LUCKY
& WIR HATTEN WAS MIT BJÖRN

Der zweite Lokal-Harmonie-Abend im Kantpark präsentiert herausragende Künstlerinnen.

Den Auftakt macht die Schauspielerin Maria Neumann (Ensemblemitglied des THEATER AN DER RUHR) mit ihrer Solo-Theater-Inszenierung LUCKY, einem potentiell endlosen Monolog aus Becketts „Warten auf Godot“.
Beginn: 19.30 h. Weitere Infos: siehe unten.

Ihrem Auftritt folgt ein Konzert der 2015 von Maika Küster (Gesang) und Maria Trautmann (Posaune) gegründeten Formation Wir hatten was mit Björn. Vervollständigt wird das Quartett von Caris Hermes (Kontrabass) und Manuel Loos (Kofferschlagzeug).
Beginn: 20.30 h. Weitere Infos: siehe unten.

Einlass: 18.30 h

=> Kartenbuchung für diesen 2. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

  • Mittwoch, 21. Juli 2021, 19:00 Uhr /// Theater: Maria Neumann: LUCKY /// musikalische Begleitung: Markus Zaja

  • MariaNeumann cMariaNeumannKL
  • Lucky ist eine Figur aus WARTEN AUF GODOT von SAMUEL BECKET. Lucky ist der Knout, der Clown und Gepäckträger von Pozzo, seinem Herrn. Der befielt ihm zur Unterhaltung von Estragon und Wladimir, den beiden Landstreichern ,die auf Godot warten, zu tanzen und zu denken. Lucky vollzieht einen kläglichen Tanz und beginnt zu „denken". Er spricht einen einzigen nicht endenwollenden Satz, der sich in NICHTS auflöst. Er beschreibt den Zustand Gottes als aphatisch dement und sprachlos, während die Menschen trotz Sport und guter Ernährung immer mehr abmagern. – „Becketts Gestalten sind nicht urkomisch.Sie gehören zu den erschreckensten Prophezeiungen über das Ende der Welt, jemals geschrieben wurden.“ (H. Hobson)

    Maria Neumann ist seit 1986 Ensemblemitglied des THEATER AN DER RUHR. Unter Regie von Roberto Ciulli spielte sie u.a. Kaspar (Handke), Das Käthchen von Heilbronn (Kleist), Lenz (Büchner), Titus Andronicus (Shakespeare). Seit 1992 Eigenproduktionen, u.a. 14 Märchen von Grimm und Andersen im THEATER AN DER RUHR sowie die Solostücke Woyzeck (Büchner) und Hiob (Altes Testament), mit denen sie auch im Lokal Harmonie zu Gast war.

 

  • Mittwoch, 21. Juli 2021, 20:00 Uhr /// Konzert: Wir hatten was mit Björn

    Maika Küster – Gesang | Maria Trautmann – Posaune | Caris Hermes – Kontrabass | Manuel Loos – Kofferschlagzeug

  • WIR HATTEN WAS MIT BJÖRN Pressebild by Marcus EnglerKL
    (Foto: Marcus Engler)

    „Wir hatten was mit Björn“ klingt betörend, nackt und rau, dann wieder zart und intim. Als Zuhörer*in fühlt man sich zwischen der Band sitzend, als seien die Klänge dicht am Ohr, fast im Kopf und dann im Herz. Es sind Lieder, die man auf dem Boden liegend hören will, die die Kälte vertreiben, der Zeit den Vogel zeigen und vom Menschsein erzählen. Es ist Popmusik mit komischen Instrumenten. Akustischer Klang von Kontrabass, Posaune und Taschenkoffer, dazu elektronische Sounds. Dazwischen schwebt der Gesang, direkt und pur. Diese Musik ist keine Reise zu fernen Orten, es ist ein tiefes Eintauchen in die eigene Intimität.

    Maika Küster und Maria Trautmann gründeten die Band im Jahr 2015 und brachten im Dezember 2017 ihr erstes Album „Oh What Pretty Thing“ raus. Neben Auftritten zu viert spielen die beiden Musikerinnen auch als Duo und komponieren zusammen Film- und Theatermusik.

    www.wirhattenwasmitbjörn.de /// www.soundcloud.com/wirhattenwasmitbjoern /// www.facebook.com/wirhattenwasmitbjoern /// www.instagram.com/wirhattenwasmitbjoern /// https://www.youtube.com/watch?v=vgAsUYVLWLk&t=129s

 => Kartenbuchung für diesen 2. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

 

DO, 22.07.21: TSIRANI-QUARTETT &
MUSTAFA ZEKIROV: MUSIKALISCHE BALKANREISE

Der dritte Abend unserer Lokal-Harmonie-Trilogie im Kantpark steht im Zeichen interkultureller musikalischer Begegnungen.

Den Auftakt macht das Tsirani-Quartett, in welchem die musikalische Kunst der Duduk aus Armenien mit avancierter westeuropäischer Musik sich verbindet. Beginn: 19.00 h. Weitere Infos: siehe unten.

Im Anschluss und unsere Kantpark-Trilogie abschließend nehmen uns Mustafa Zekirov & seine Gäste mit auf eine musikalische Balkan-Reise. Beginn: 20.30 h. Weitere Infos: siehe unten.

Moderiert wird dieser Abend von: Klaus Steffen & Fiona Fabulous – it’s a match!

Einlass: 18.30 h

=> Kartenbuchung für diesen 3. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

  • Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:00 Uhr /// Konzert: Tsirani-Quartett

    Hovhannes Margaryan – Duduk | Stefan Schöler – Klavier | Giuseppe Mautone – Bodhrán | André Meisner – Duduk

  • HonvannesDuduk2

    Der neuseeländische Musikethnologe David Parsons beschreibt die armenische Musiktradition als die „herausragendste, der ich je begegnet bin“. Ein zentrales Element ist dabei das armenische Doppelrohrblattinstrument Duduk. Im Jahr 2005 wurde Duduk-Musik mit ihrer über 2000 Jahre alten Tradition in die UNESCO-Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen. Auch wenn ihr Name hierzulande weitgehend unbekannt ist: Den unverwechselbaren Klang der Duduk haben die meisten schon längst im Ohr. So erklang sie weltumrundend in Folge der Zusammenarbeit von Djivan Gasparyan mit Peter Gabriel. (Passion – Music For The Last Temptation Of Christ). Ebenso ist sie in der Filmmusik zu „Gladiator“ (Duduk Of The North) zu hören, um nur die vielleicht bekanntesten Beispiele zu nennen.

    Hovhannes Margaryan und André Meisner bringen dieses in Deutschland nur selten zu erlebende Instrument zusammen mit Stefan Schöler und Giuseppe Mautone auf die Bühne. Im Wechselspiel mit jazzigem Klavierspiel und irisch pulsierenden Trommelschlägen zeigt sich die Duduk hier in einem melancholisch-feierlichen Konzertprogramm auch von ihrer weltoffenen Seite.

 

  • Donnerstag, 22. Juli 2021, 20:30 Uhr /// Konzert: Musikalische Balkanreise Mustafa Zekirov & Gäste

  • Balkan Reise 2 Lokal Harmonie André Symann KL
  • (Foto: André Symann)
  • Diese musikalische Balkan-Reise ist eine Mischung aus graden und ungeraden Rhythmen aus Ex-Jugoslawien. Songs, die mal melancholisch, mal leidenschaftlich, voller Rhythmus und Temperament sind. Ein einmaliges Erlebnis für Ohren und Seele.

    Mustafa Zekirov ist Musiker und Schauspieler (u.a. war er Ensemblemitglied des Roma-Theater „Pralipe“). Die Reihe „Musikalische Balkanreise“ begründete er 2019 im Lokal Harmonie. Nach 2 fulminanten balkan-musikalischen Abenden war Teil 3 der Reihe unser erstes Corona-Opfer. Nun siegt die Kunst wieder über Corona – im Kantpark!

    Durch diesen dritten und letzten Lokal-Harmonie-Abend im Kantpark geleiten Sie:

    Klaus Steffen und Fiona Fabulous

  • matchKLgespiegelt
    Klaus Steffen, alleinstehender Haus-Moderator im Lokal Harmonie, will es noch einmal wissen. Ein Swipe nach rechts in der Dating-App beschert ihm eine Begegnung mit Fiona Fabulous, Düsseldorfs fleischgewordenem Gendersternchen mit der spitzen Zunge und den noch spitzeren Absätzen. – A Challange ...
    Wir glauben: It’s a match!

  • => Kartenbuchung für diesen 3. Lokal-Harmonie-Tag im Kantpark (Infos dazu s. oben)

 

IN DEN SCHICHTEN GESCHICHTEN GESCHICHTET>>IN DEN SCHICHTEN GESCHICHTEN
SCHICHTEN

Ein Projekt zu Migration und Arbeit am Niederrhein

Die MAßNAHMEN

– emanzipierende feministische
Forschungs-, Musik- und
Performance- Reihe

2018 10 Jahre Lokal Harmonie10 Jahre Lokal Harmonie

LASS UNS EIN WARENTRANSPORTMITTEL NEHMEN
UND HINFAHRN, WO’S SCHÖN IST